Datenschutzerklärung für die Drop Smart Charging App der ChargeX GmbH

Stand: 23.02.2022

 

Die vorliegende Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer (im Folgenden „Betroffener“) durch die ChargeX GmbH (im Folgenden „ChargeX“), Landsberger Str. 318a, 80687 München, im Zusammenhang mit der Nutzung der Drop Smart Charging App (im Folgenden „Drop App“).

Für ChargeX ist es ein wichtiges Anliegen, bei jeder Verarbeitung von Betroffenendaten den Schutz personenbezogener Daten zu gewährleisten. Hierzu hat ChargeX technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz eingehalten werden. Das Vorgehen von ChargeX steht im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen des Datenschutzrechts (DSGVO, BDSG).

  1. Definitionen

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „Betroffener“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

  1. Name und Kontakt des Verantwortlichen gem. Art. 4 Abs. 7 DSGVO

Verantwortlicher ist derjenige, der allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Für die Drop App ist dies

ChargeX GmbH

Landsberger Str. 318a

80687 München

 

Datenschutzbeauftragter

XXX

  1. Verarbeitete personenbezogene Daten und Zweck der Verarbeitung

Für die Nutzung der Drop App (Bereitstellung sowie Funktionalität der App), welche die intelligente Nutzung des Aquedukt Ladesystems des Ladesystembetreibers (im Folgenden „Administrator“) ermöglicht, verarbeitet ChargeX personenbezogene Daten des Betroffenen im jeweils dafür erforderlichen Umfang. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die sich auf die Person des Betroffenen beziehen. Darunter fallen etwa der Name, Standortdate, IP-Adresse, Gerätekennung, SIM-Kartennummer sowie die E-Mail-Adresse des Betroffenen.

Bei der Nutzung der Drop App erhebt und verarbeitet ChargeX folgende Daten des Betroffen:

Geräteinformationen

Zu den Zugriffsdaten zählen die IP-Adresse, Geräte-ID, Geräteart, gerätespezifische Einstellungen und App-Einstellungen, Datum sowie Uhrzeit des Abrufs.

Zur Verfügung gestellte Informationen:

Im Zuge der Registrierung und Erstellung eines Nutzeraccounts wird die E-Mail-Adresse des Nutzers gespeichert. Dies gilt ebenso für das durch den Nutzer individualisierte Passwort, welches in verschlüsselter Form gespeichert wird. Hat der Nutzer Vor- und Nachnamen angegeben, werden auch diese gespeichert. Weiter wird die Information gespeichert, ob es sich bei dem Betroffenen um einen Ladesystemnutzer (im Folgenden „Endnutzer“) oder den Ladesystembetreiber (im Folgenden „Administrator“) handelt. Für den Betrieb des jeweiligen Nutzeraccounts wird zudem der individuelle Verbrauch des Endnutzers sowie die Anzahl der dem Endnutzer zugeordneten Ladeeinheiten („Drops“) gespeichert. Beim Starten des Ladevorgangs über die Drop App wird sowohl auf die User-ID sowie die Ladekarten-ID des Endnutzers zurückgegriffen.

Informationen im Rahmen der erteilten Einwilligung:

Mit erteilter Einwilligung können weitere Informationen verarbeitet werden, wie etwa die GPS-Positionsdaten.

Wird der Zugriff auf die vorstehenden Daten eingeschränkt, kann es zu Funktionseinschränkungen der Drop App kommen.

Die zur Verfügung gestellten Daten des Endnutzers können an den Administrator, also den Ladesystembetreiber, übermittelt werden. Der Administrator hat über die Drop App und das Back-End, also die SaaS-Plattform, über welche die Kommunikation mit der Ladestation hergestellt wird, Zugriff auf die zur Verfügung gestellten Daten des Endnutzers.

  1. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Vertragserfüllung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist für die Verwendung der Drop App und des Betriebs des Aquedukt Ladesystems erforderlich, insbesondere um allein Beteiligten ein intelligentes, bedarfsgerechtes Lademanagement zu ermöglichen. Zudem ist die Verarbeitung der Daten zur Legitimation des Endnutzers gegenüber dem Administrator (Ladesystembetreiber) notwendig. Rechtliche Grundlage der Datenverarbeitung ist damit die Erfüllung eines Vertrages nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Berechtigtes Interesse

Darüber hinaus verarbeitet ChargeX personenbezogene Daten zur Wahrung berechtigter Interessen oder zur Wahrung berechtigter Interessen Dritter, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Ein solches ist der Erhalt der Funktionsfähigkeit sowie der Sicherheit des IT-Systems von ChargeX.

Rechtspflichten

Daneben kann ChargeX im Einzelfall dazu verpflichtet sein, aufgrund behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen oder geltender Rechtsvorschriften die erhobenen personenbezogenen Daten an dritte Stellen zu übermitteln, soweit dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, zur Strafverfolgung oder zur Abwehr von Gefahren für die staatliche oder öffentliche Sicherheit erforderlich ist, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c, e, f, Art. 9 Abs. 2 lit. g, f DSGVO.

Einwilligung

Hat der Betroffene eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für weitere Zwecke erteilt, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage der erteilten Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a).

  1. Speicherung von Angaben auf dem Endgerät

Für die Nutzung der Drop App speichert ChargeX bestimmte Informationen auf dem Endgerät des Betroffenen, mit welchem er die Drop App verwendet.

Gespeichert werden dabei die User-ID und Ladekarten-ID, die E-Mail-Adresse sowie ein Security-Token, welcher beim Login erstellt wird. Hat der Betroffene auch Vor- und Nachnamen im Rahmen der Registrierung angegeben, so wird auch dieser auf dem Endgerät gespeichert.

  1. Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, wie sie für den jeweiligen Zweck unter Ziff. 3 erforderlich sind. In der Regel werden die personenbezogenen Daten des Betroffenen für die Dauer des Nutzungsverhältnisses über die Drop App gespeichert. Ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung die erteilte Einwilligung, endet die Verarbeitung mit dem Widerruf der Einwilligung. Ein Widerruf ist jederzeit möglich.

Eine über den jeweiligen Zweck hinausgehende Speicherung und Verarbeitung erfolgt nur, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Bestimmungen erforderlich ist.

  1. Rechte des Betroffenen

Hinsichtlich der von ChargeX gespeicherten und verarbeiteten personenbezogenen Daten stehen dem Betroffenen verschiedene Rechte zu, welche er geltend machen kann:

Auskunftsrecht

Das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die zur Person des Betroffenen verarbeiteten personenbezogenen Daten und Erstellung einer Kopie dieser Daten sowie auf Auskunft unter anderem über deren Herkunft und Empfänger, den Zweck der Datenverarbeitung sowie die Dauer der Speicherung (Art. 15 DSGVO).

Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung

Das Recht auf Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger Daten (Art. 16 DS-GVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) oder das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung; Art. 18 DSGVO) dieser Daten.

Widerspruchsrecht

Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, soweit diese auf Grundlage eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) erfolgt und der Betroffene Gründe vorträgt, die einer Verarbeitung entgegenstehen, oder es sich um eine Verarbeitung zur Direktwerbung handelt (Art. 21 DSGVO);

Recht auf Datenübertragbarkeit

Das Recht, eine Übermittlung der von Ihnen bereitgestellten Daten an sich oder einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Art. 20 DSGVO).

Widerruf der Einwilligung

Die erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt dabei unberührt.

 

Die Geltendmachung eines Rechts ist der

ChargeX GmbH

Landsberger Str. 318a

80687 München

 

mitzuteilen.

Darüber hinaus hat der Betroffene das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde, etwa am Ort des Unternehmenssitzes des Verantwortlichen, seines gewöhnlichen Aufenthalts, Arbeitsplatzes oder des mutmaßlichen Verstoßes zu beschweren, wenn er der Auffassung ist, dass seine personenbezogenen Daten nicht im Einklang mit datenschutzrechtlichen Vorschriften verarbeitet werden (Art. 77 DSGVO).

Am Sitz der ChargeX GmbH zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)

Promenade 18

91522 Ansbach

 

Weitere Informationen zu den Landesdatenschutzaufsichtsbehörden sind abrufbar unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Gerne können Sie zuerst Kontakt mit ChargeX aufnehmen, bevor Sie sich an die Aufsichtsbehörde wenden.

  1. Änderung der Datenschutzerklärung

Im Rahmen der Weiterentwicklung des Datenschutzrechts sowie technologischer oder organisatorischer Veränderungen überprüft ChargeX die vorliegende Datenschutzerklärung regelmäßig auf Anpassungs- sowie Ergänzungsbedarf. ChargeX informiert den Betroffenen über vorzunehmende Änderungen rechtzeitig.